Übersicht

Der Weiterbildungsgang Systemische Supervision und Coaching integriert die Inhalte der Weiterbildung Systemische Supervision und der Aufbauweiterbildung Systemisches Coaching.
Unsere Weiterbildungsgänge Systemische Supervision und Systemisches Coaching als in die Weiterbildung Systemische Supervision integrierter Weiterbildungsgang sind von der DGSF anerkannt.
AbsolventInnen dieses integrativen Weiterbildungsgangs können bei der DGSF die Zertifikate Systemische/r SupervisorIn und Systemische/r CoachIn beantragen.

Beginn

02.11.2018

Abschluss

November 2020

Ort

Fürbringerstr. 6, 10961 Berlin

Kursorganisation

 

Alle 6-8 Wochen finden Blockveranstaltungen à 3 Tage (jeweils von Donnerstag bis Samstag) mit je 24 Unterrichtseinheiten (UE) statt. Dauer: 24 Monate/ 550 Unterrichtseinheiten.

Gruppengröße
 

mindestens 12
maximal 16

Ausstattung

 

 

zwei große Seminarräume, zwei Beratungszimmer,
ein Aufenthaltsraum mit Küche, Einwegscheibe und Videoanlage für die Arbeit im Zweikammersystem,
weitere Räume für Kleingruppenarbeit und Übernachtungsmöglichkeiten

Kosten

5.850,00 €

Die Weiterbildung ist durch die DGSF (Deutsche Gesellschaft für systemische Therapie und Familientherapie) anerkannt.

Der Weiterbildungsgang wird von anerkannten Lehrenden (DGSF) und weiteren qualifizierten  BeraterInnen/ SupervisorInnen/ Coaches durchgeführt.

Unser besonderes Profil ist es, Lehre und Praxis schon in der Weiterbildung zu integrieren und ein weites Spektrum an systemischen Interventionsmöglichkeiten aufzuzeigen. Unsere Lehrenden vertreten unterschiedliche systemische Ausrichtungen und sind aktuell in verschiedenen Praxisfeldern tätig. Praxisbezug und Methodenvielfalt bereichern die Weiterbildung.

Unser Institut ist akkreditiertes Mitgliedsinstitut der DGSF und engagiert sich sowohl in der Instituteversammlung als auch im Qualitätszirkel mit vier weiteren Instituten der DGSF.

Die Weiterbildung wird von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales Berlin als Bildungsurlaub anerkannt. Die Anerkennung wird in anderen Bundesländern auf Wunsch der TeilnehmerInnen beantragt.